Seite wählen

Lesung im Wriezener „Plauderstübchen“

Malou Berlin, Carmen Winter, Matthias Körner (v.l.n.r.)

Foto (c) Dagmar Körner

29. Oktober 2021

von Malou Berlin

Ein Plauderstübchen hatte ich mir anders vorgestellt: eng, verwinkelt und schummrig. Doch der zu drei Seiten verglaste Raum streckte sich, als wolle er möglichst viel vom warmen Herbstlicht in sich aufzunehmen. Zu den zwei Dutzend Menschen, die zur Lesung gekommen waren, passte der Ausdruck genau: Man kennt sich, man mag sich, man plaudert miteinander.

Eingeladen hatten Mareike Brune-Böttcher, Vorsitzende des Fördervereins „Hospital St. Marien, Seniorentreff Plauderstübchen“ und Peter Agsten, Vorsitzender des VdK, Kreisverband Märkisch-Oderland. Die in diesem Jahr erschienene Anthologie „Hier ist herrlich arbeiten. Begegnungen mit Schriftstellerinnen und Schriftstellern aus Brandenburg“ wurde von Carmen Winter, eine der Herausgeberinnen, vorgestellt. Sie selbst sowie Matthias Körner und Malou Berlin lasen ihre eigenen und andere Texte aus dem Band. Kein Stühlerücken war zu hören, kaum ein Räuspern, und auch die von Frau Brune-Böttcher angebotenen Getränke waren den Zuhörenden nicht mehr wichtig. Als wollten sie so viele Worte wie möglich in sich aufnehmen. Wie der Raum die Herbstsonne.

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.